Tag der offenen Tür

TagOT_6

Was einen so erwartet, wenn man seine Schullaufbahn an der MS Bad Schallerbach fortsetzt, das konnten die Schüler und Schülerinnen der VS Bad Schallerbach und der VS Wallern am 17.11.2023 mit allen Sinnen erleben:

Gaumenfreuden wurden in der Schulküche zubereitet: Der süße Geruch von Lebkuchen und Fruchtspießen mit Schokolade breitete sich im gesamten Schulgebäude aus und sorgte vor allem bei denjenigen, die gerade probieren durften für Voweihnachtsstimmung. Die Besucherkinder durften mitmachen beim Teig ausrollen, ausstechen, Lebkuchen dekorieren, Früchte aufspießen und verzieren und bekamen als süßes Andenken ein Säckchen selbst gebackener Lebkuchen mit nach Hause.

Die Adventstimmung setzte sich auch im Werkunterricht fort. Dort wurde beim Basteln von Weihnachtssternen gezeigt, dass es an der MS Bad Schallerbach auch viel Platz für Kreativität gibt – nicht nur in den Unterrichtsgegenständen Kunst & Gestaltung und Technik & Design, sondern auch in der freiwilligen Kreativgruppe am Nachmittag.

Aber auch die Freude am Sport soll bei den derzeitigen und zukünftigen Schülern und Schülerinnen nicht zu kurz kommen: Im Turnsaal durften die Kinder ihre sportliche Begeisterung unter vollem Körpereinsatz ausleben. Egal, wie hoch, weit oder tief die Hindernisse des aufgebauten Geschicklichkeitsparcours auch waren, sie wurden alle (zum Teil mit ein wenig Hilfe) überwunden und auch die Bewegungsspiele sorgten für Freude bei den TurnerInnen.

In der Bibliothek wurde dann neben der bunten Auswahl an Büchern auch ein Lieblingsgerät der Mittelschülerinnen und –schüler vorgestellt: das i-Pad. Dieses findet mittlerweile in allen Unterrichtsfächern seinen Einsatz, was den Volksschülerinnen und -schülern auch gleich anhand eines interaktiven Bibliotheks-Quiz demonstriert wurde. So greifen die analoge und digitale Welt perfekt ineinander und es wird klar, dass beide Welten ihre Vorzüge und auch Berechtigung haben.

Dass uns allen die Umwelt nicht egal sein darf und wie wir sie schützen können, wird im Unterrichtsfach „Umweltbildung“ gelehrt. Dieser Schulschwerpunkt wurde den Volksschülerinnen und –schülern anhand verschiedener Stationen vorgestellt: So wurde gemeinsam Müll sortiert, ein Mülltonnen-Ratenquiz veranstaltet und dem Thema Umweltschutz spielerisch begegnet.

Im Physiksaal waren dann Ohren, Augen, Nase, Hände und Kopf gleichermaßen gefordert, während die Schüler und Schülerinnen der Mittelschule ihren Besuchern durch gemeinsames Experimentieren unter anderem erklärten,…

  • warum ein Boot schwimmen oder ein Flugzeug fliegen kann,
  • wie der Luftdruck ein gekochtes Ei in eine Flasche (und auch wieder heraus) drückt,
  • wie man einfache und auch sehr komplizierte Stromkreise baut,
  • wo man sich hinsetzen muss, wenn man mit dem Papa wippen will,
  • wie man eine Münze nur durch ein Glas Wasser verschwinden lassen kann und
  • wie man etwas, das man nicht sieht in einen ohrenbetäubenden Knall und Wasser verwandeln kann.


„Das bin ich“ hieß es dann bei der letzten Station des Tages im Informatikraum, als die „Kleinen“ gemeinsam mit den „Großen“ eine Powerpoint Präsentation über sich selbst designten. Auf spielerische Art und Weise wurde den Volksschülern und -schülerinnen gezeigt, dass der Einsatz von Computern zum Schulalltag gehört und wie diese Technik uns das Leben wesentlich erleichtern kann. Die fertige Präsentation durfte natürlich mit nach Hause genommen werden, um sie auch zu Hause der Familie zu präsentieren.

Weitere News

Selbstwirksamkeit

In der MS Bad Schallerbach sind Selbstwirksamkeitserfahrungen ein Gamechanger, um das Selbstbewusstsein und die Motivation der SchülerInnen zu pushen. Ein

Mehr dazu